Und das meine ich absolut ehrlich und aufrichtig!

Und danke an alle, die sie gewählt haben. Ich gehöre übrigens leider nicht dazu, daher gebührt mir dieses Lob leider nicht.

Denn nur so konnte diese Gruppe von Menschen zeigen, dass man an einem Strang zieht. Man hat sich sozusagen perfekt gesucht und gefunden, meinen allerherzlichsten Glückwunsch dazu!

Schauen wir doch mal auf ein paar Eurer Meilensteine:

– Eine Kanzlerin, die trotz universitärer Physikausbildung offensichtlich keinen Plan von Atomenergie hat.

– Ein Bundespräsident, der keine Eier in der Hose hat und auf einem Amt mit Vorbildfunktion die Lachnummer der Nation ist

– Ein Minister, dessen wissenschaftliche Ethik und Sinn für das Urheberrecht genauso ausgeprägt sind, wie bei einer Schlange die Ohren

– Eine Leyenpolitikerin, die getreu dem Augenzuhalte-Motto Gesetze haben will nach dem Funktionsprinzip „Ich seh Dich nicht, dann bist Du auch nicht da“

– Und aktuell irgendwelche Leute, ich mache mir schon gar nicht mehr die Arbeit, nachzuschauen, wer das diesmal ist, die behaupten, das Internet sei rechtsrahmenfrei

Ich bohre nicht weiter, da gibt es bestimmt noch mehr.

Prima, fein gemacht!

Ihr macht es einem leicht, zu demonstrieren, warum man Euch nicht wählen *kann*. Und dann auch noch alle zusammen auf einem Haufen, so easy war es noch nie, ein Kreuz nicht zu machen!

Ich würde wirklich niemanden wegen seiner poltischen Richtung Auslachen, über ihn Lästern oder denunzieren. Aber das hier hat wirklich nichts mehr mit Politik zu tun, das ist die geballte Dummheit und Unfähigkeit Deutschlands, zusammengefasst in einer Partei. Die Frage nach der politischen Richtung stellt sich hier nicht nach konservativ, progressiv, sozial, christlich, frei, demokratisch, was weiß ich. Das *wären* alles politische Richtungen und Meinungen, die ich absolut respektieren würde, jedem zugestehe.

Aber statt „Ich wähle rechts/links/liberal“ zu sagen:

„Ich wähle Blöd“

„Ich wähle Dummheit“

„Ich wähle Verbohrtheit“

„Ich wähle Urheberrechtsbruch“

„Ich wähle Überwachungsstaat“

„Ich wähle Peinlichkeiten“

„Ich wähle Zensur“

Hört sich nicht so toll an, gell?

Ehrlich, wie kann man denn eine Partei ernst nehmen, in der Plagiate gesellschaftsfähig sind, die aber auf der anderen Seite die Überwachungsstaat- und Zensurgesetzesentwürfe aus den USA total supi finden. Will man damit gegen den eigenen Herrn von und zu seit neuestem ohne Öl in den Haaren vorgehen?

Wie kann man eine Partei ernst nehmen, wo behauptet wird, das Internet sei ein rechtsfreier Raum? Ist es nicht so, dass eigentlich jeder, wenn er studieren will, aber nicht weiß was, einfach mal Jura studiert, damit er überhaupt was studiert? Müssten dann nicht die meisten gelernt haben, dass für das Internet exakt die gleichen Gesetze gelten, wie außerhalb des Internets? Warum sollten sie im Internet nicht gelten? Sag mir jemand, und dazu braucht man kein Jurastudium, auch nur einen einzigen verfickten Scheißgrund (sorry, ich raste grade aus…), warum das nicht der Fall sein sollte?

Mann, das macht mich rasend, echt wütend. Soviel Dummheit, Verbohrtheit, Schildbürgertum auf einem Fleck. Das tut *weh*!

Und wer diese Partei unter diesen Umständen noch wählt, den lache ich aus. Der hat es auch nicht besser verdient.

Ich kann nur hoffen, dass sich die Wähler dieser Partei (ich wiederhole mich: ich rede nicht von politischer Richtung) bald auf natürlichem und/oder darwinistischen Weg erledigt haben. Machts gut, Euch braucht keiner. Tschö!

 

2 Responses to Danke, liebe C[D|S]U! Vielen Dank!

  1. Wodan sagt:

    Ich kann deine Wut verstehen geht mir genau so da kann man nur noch drüber lachen 🙂

    Warten wir mal ab was da noch tolles kommt 😀

    Gruß
    Wodan

  2. Thomas sagt:

    Puh, zum glück war die überschrift ironisch.
    war schon in den startlöchern um dich ordentlich zu dissen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.